Kulturentwicklungskonzeption für die Modellregion Landkreis Hildburghausen und Landkreis Sonneberg

Wappen Landkreis Hildburghausen Wappen Landkreis Ssonneberg

Das Projekt

Im Jahr 2012 wurde das Kulturkonzept des Freistaates Thüringen verabschiedet. Einer Empfehlung dieses Konzeptes entsprechend wurden seitens des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Bildung und Kultur im Jahr 2013 zwei Modellregionen ausgewählt, in denen die Erarbeitung von interkommunalen Kulturentwicklungskonzeptionen gefördert wird.

Aus einem großen Bewerberkreis gingen die Landkreise Hildburghausen und Sonneberg, neben der Region Kyffhäuser/Nordhausen, als Gewinner für die Erarbeitung eines Kulturentwicklungskonzeptes hervor. Ziel ist es, gemeinsam Perspektiven für die zukünftige Entwicklung der Kulturlandschaften und Schwerpunkte für die Kulturarbeit zu erarbeiten. Dieser beteiligungsorientierte Prozess, der Ende des vergangenen Jahres begonnen hat, befasst sich vordringlich mit den gesellschaftlichen Herausforderungen wie etwa dem demografischen Wandel und dessen Auswirkungen auf den Kulturbereich. Ferner müssen Lösungen für drängende kulturpolitische Probleme gefunden werden. Dazu gehören der Umgang mit strukturellen Unterfinanzierungen und die Zukunftsfähigkeit von Kulturinstitutionen. Im Mittelpunkt werden hierbei strategische Ansätze stehen wie zum Beispiel die Beförderung regionaler Kooperationen.

Das Projekt wird von einer externen Agentur begleitet und vor Ort von regionalen Koordinatoren betreut. Des Weiteren wurden ein regionaler Beirat und ein Landesbeirat eingerichtet, um zentrale Fragen und Arbeitsschritte regelmäßig abzustimmen.